"Azubi trifft Meister"


Was steckt hinter "Azubi trifft Meister“?

M. Beyerle: „Bei unserer derzeitigen Wirtschaftssituation müssen mittelständische Unternehmen, Handwerker und Dienstleister dem demographischen Wandel Rechnung tragen und dem Fachkräftemangel mit verstärkter Ausbildung des eigenen Nachwuchses entgegensteuern. 

Mit der Aktion "Azubi trifft Meister" wollen ausbildende Betriebe einmal mehr verdeutlichen, dass es dabei nicht um die Quantität der Ausbildungsverträge sondern um die Qualität des eigenen Personals geht.“


Wie kam es zu dieser Idee?

M. Beyerle: „Nach dem Erfolg des Gemeinschaftsprojektes "Markt der Berufe" mit der Alfred-Delp-Realschule bei der letzten Gewerbeschau 2013, war für unseren Verein klar, dass wir an diesen Erfolg anknüpfen wollen. Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass ansässige Betriebe in Ubstadt-Weiher Auszubildende selten oder fast gar nicht persönlich erreichen konnten.
Bei der Aktion "Azubi trifft Meister", die sich durch direkten Kontakt und informellen Charakter auszeichnet, können beide Parteien als gleichwertige Partner ihre Vorteile daraus ziehen.“


Wird Schülern bei Ausbildungsfragen auch auf der Gewerbeschau weitergeholfen?

M. Beyerle: „Zwar bilden nicht alle Ausstellerbetriebe aus oder sind aktuell auf der Suche nach Auszubildenden, doch finden Schüler und Schülerinnen auch auf der Gewerbeschau Betriebe, die zum Thema "Ausbildung" Rede und Antwort stehen oder

wertvolle Tipps zur Ausbildungsplatzsuche geben können.“


[  Der VDS präsentiert: Gewerbeschau Ubstadt-Weiher 2016  ]

Die Gewerbeschau Ubstadt-Weiher ist eine Veranstaltung des VDS, dem Verein der Selbstständigen Ubstadt-Weiher e.V.
Sie möchten mehr über den VDS erfahren oder Mitglied werden?
Mehr Infos unter www.vds-ubstadt-weiher.de oder direkt per Mail an dialog@vds-ubstadt-weiher.de